Projektbeschreibung

Mein Projekt Quatschköpfe entstand ursprünglich während meiner Kunstschulzeit, als ich bei meiner Kalligraphielehrerin freie Zeichen lernte. Man zeichnet, ohne nachzudenken. Dies geschieht relativ impulsiv und ich habe nach dem freien zeichen geschaut, was ich in diesem Zeichen sehe. So kommen Gesichter oder andere Objekte zustande, die dann anschließend in 3D modelliert, ausgedruckt und bemalt wurden.